Kamala Beach – eine Mischung aus idealer Familienstrand, Aktivitäten aber auch Ruhe und Entspannung.

2004 war Kamala Beach einer der am stärksten betroffenen Stände vom Tsunami. Wer am Kamala Beach ist, wird das Tsunami Denkmal wie auch viele Einheimische oder Auswanderer treffen, welche den Tsunami erlebt und überlebt haben.

Einige Jahre später ist von dem damaligen Vorfall nichts mehr zu sehen und der Sandstrand in Kamala ist einer der beliebtesten auf Phuket. Unabhängig davon, ob Ihr nach Aktivitäten, Party oder einfach Ruhe sucht, Kamala Beach ist der perfekte Ort um alles miteinander zu verbinden. In der Hauptsaison, ca. Mitte November bis Ende Februar findet Ihr neben den Strandbar´s und Massage-Zelten auch weitere Aktivitäten wie Jetski, Banana Boat und mehr. Jedoch stimmt die Dosis in Kamala und Ihr findet hier noch genug Möglichkeiten einfach mal abzuschalten.

Um den Urlaub abzurunden sollte es ebenso nicht an einer Vielzahl Restaurants, Bars, Muay Thai Studios und mehr fehlen. Des Weiteren ist Kamala ein idealer Startpunkt für die meisten Ausflüge. Zentral auf der Insel gelegen ist kommt man schnell in den Norden Richtung James Bond Island oder in den Süden wo das Promthep Cape oder der Big Buddha auf Euch warten.

Auch Partyhungrige werden mit der unmittelbaren Nähe zum nächsten Ort (Patong) auf ihre Kosten kommen.

Eine der beliebtesten Beach-Bars Phuket´s ist übrigens auch am Strand von Kamala. Das Café del Mar Phuket befindet sich am südlichen Ende von Kamala Beach.